Kopf_01.jpg Kopf_02.jpg Kopf_03.jpg Kopf_04.jpg Kopf_06.jpg Kopf_07.jpg Kopf_08.jpg Kopf_09.jpg Kopf_10.jpg Kopf_11.jpg Kopf_12.jpg Kopf_13.jpg Kopf_14.jpg Kopf_15.jpg Kopf_16.jpg Kopf_17.jpg Kopf_18.jpg Kopf_19.jpg Kopf_20.jpg
AbstandQualität für Ihr Hobby! Suchen Abstand FAQ Abstand Kontakt Abstand Datenschutzerklärung Abstand Impressum Abstand Home Abstand

Abstand

Abstand

Banner NIO Homepage
Banner NIO Konfigurator
Logo PhotoPearls mit Perle
Logo ArtClay-World
Facebook Social Plugin
Facebook Like
Logo Creative Scouts

Basteltipps

Verrückte Moosgummi-Hühner

Idee und Realisation: Sandra Schäfer

größere Abbildung
größere Abbildung

größere Abbildung
größere Abbildung

Materialliste

Art.-Nr.Artikelbezeichnung
10 550 01 Moosgummi weiß (1 Platte)
10 550 16 Moosgummi orange (1 Platte)
10 550 07 Moosgummi gelb (1 Platte)
10 550 28 Moosgummi rot (1 Platte)
22 260 89 Aludraht schwarz
60 009 40 Folk Art Acrylfarbe coffee bean (braun)
60 009 54 Folk Art Acrylfarbe fresh foliage (grün)
60 004 37Folk Art Acrylfarbe lipstick red (rot)
10 019 05 Perlenfaser
93 615 05 Doppelklebefolie
Serviettenmotive nach Wahl
18 019 08 Rosenkranzzange
18 019 05 Seitenschneider
18 029 12 Schere
18 040 03 Heißklebepistole
18 050 01 Heißklebesticks
18 230 04 Malschwamm
93 114 33 Mischpalette
18 803 04 Rundpinsel, Nr. 4
schwarzer, wasserfester Stift, Wasserbehältnis, Papiertuch, Bleistift

Arbeitsanleitung

1.Moosgummi-Einzelteile vorbereiten:
Zunächst wird 2 x die Körpervorlage mit dem Bleistift auf die weiße Moosgummiplatte übertragen, 1 x der Kamm, 1 x der Schnabel und 1 x der Kehllappen. Alles mit der Schere ausschneiden. Die braune Acrylfarbe in die Mischpalette füllen, mit dem Malschwamm wenig aufnehmen und am Papiertuch abstreifen. Vorsichtig an der Kante des eiförmigen, weißen Moosgummikörpers entlangstreifen, sodass eine leicht transparente, braune Tönung an den Kanten entsteht. Nach belieben Vierecke mit abgerundeten Ecken aus der Serviette schneiden und mit Doppelklebefolie aufkleben. Die Kanten mit bunten Strichen verzieren (simuliert Nähstiche).
2.Draht einfügen:
1 m vom schwarzen Aludraht mit dem Seitenschneider abzwicken. Den Draht zur Hälfte biegen und dort eine Vertiefung mit einbiegen (als Hühnerschwanz). Die beiden Drahtstränge nebeneinander an den Hühnerkörper anlegen sodass der eingebogene Teil übersteht, die beiden Stränge mittig sich überkreuzen lassen und nach unten (als Beine) biegen. Mit einem Klecks Heißkleber den Drahtstrang an verschiedenen Stellen auf dem Moosgummi fixieren. Den Kamm, den Schnabel und den Kehllappen ebenfalls mit Heißkleber fixieren.
3.Zusammenkleben:
Stück für Stück, lückenlos, die beiden Moosgummi-Körperteile aufeinander kleben. Darauf achten, dass die beiden Teile bündig aufeinander sitzen. Wenn alles bis auf eine Lücke von ca. 2 Finger Breite zusammengefügt ist, dort die Perlenfaser hinein stopfen, damit das Huhn plastisch wird. Anschließend komplett mit dem Heißkleber verschließen (eventuell die 4 Ecken der Servietten-Flicken mit einem Punkt Heißkleber zusätzlich fixieren).
Jetzt die „Füße“ noch zurechtbiegen. Hierfür die Drahtenden mit der Rosenkranzzange zu Spiralen formen, leicht aufbiegen und platt drücken. Beide aufstellen und justieren bis das Huhn stehen bleibt. Am Schluss gibt ein schwarzer, kleiner Punkt mit einem wasserfesten Stift dem Huhn sein Auge.
Abstand
größere Abbildung
größere Abbildung
größere Abbildung
größere Abbildung
größere Abbildung
größere Abbildung

Abstand

Anleitung im PDF-Format zum Ausdruck/Download
Anleitung im PDF-Format zum Ausdruck/Download
(47.1 KByte)

Abstand

Abstand


Basteltipps

mehr zum Thema
mehr zum Thema »

Abstand

mehr zum Thema
mehr zum Thema »

Abstand

mehr zum Thema
mehr zum Thema »

Abstand

Abstand

AbstandViel Spaß beim Basteln!Abstandzur StartseiteAbstandnach oben